Berater Login

Benutzer anmelden

Bitte melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an!

Berater finden

Sie suchen einen Berater
der Deutschen Manager Versorgung in Ihrer Nähe? Kontaktieren Sie uns oder vereinbaren Sie gleich einen Beratungstermin.

Kongruent rückgedeckte Unterstützungskassenlösung

Bei der kongruent rückgedeckten Unterstützungskasse wird eine Leistungszusage (in der Regel beitragsorientiert) vereinbart. Dies bedeutet, das Unternehmen sagt dem betreffenden Arbeitnehmer zu, monatlich einen bestimmten Betrag zu dessen Altersversorgung bereitzustellen. Diese Beiträge verbleiben jedoch nicht im Unternehmen, sondern werden durch einen externen Versorgungsträger (Unterstützungskasse) verwaltet. 

Diese legen die Beiträge ihrer Mitgliedsunternehmen wiederum rückdeckend an, wobei sie prinzipiell in der Wahl der Anlageform frei sind. Jedoch schränkt die Wahl der Investitionsart die steuerliche Nutzbarkeit der Zahlungen (Dotierungen) ein. Ein vollständiger steuerlicher Abzug ist möglich, wenn die Unterstützungskasse zugunsten des Arbeitnehmers eine Rückdeckungsversicherung abschließt, daher der Begriff der kongruent rückgedeckten Unterstützungskasse. Die Wahl des jeweiligen Versicherers obliegt hierbei dem Unternehmen, nicht der Unterstützungskasse.

Die Zuwendungen an die Unterstützungskasse sind beim Arbeitgeber voll abzugsfähige Betriebsausgaben. Der Arbeitnehmer hingegen zahlt für den Versorgungsbeitrag keine Lohnsteuer, da ihm die Leistungen erst im Alter zugehen. Somit kann der Arbeitnehmer heute seine hohe Steuerlast in Vorsorgeleistungen wandeln. Erst zum Bezugszeitpunkt im Rentenalter werden die Einkünfte (Rente oder Kapital) dann mit voraussichtlich geringerem Steuersatz und ggf. unter Anwendung der Fünftelungsregelung (§ 34 EstG) zu versteuern sein.

Vorteile für den Arbeitnehmer Vorteile für den Arbeitgeber
Nahezu unbegrenzte Wandlung von Gehaltsbestandteilen
(Bruttosparen)
Bilanzneutralität
Hervorragende Möglichkeit zur Deckung auch größerer
Versorgungslücken in kürzerer Laufzeit
Geringer Verwaltungsaufwand
Generell Wahlrecht zwischen Kapital- oder Rentenleistung Auch Arbeitgeberfinanzierung möglich
Günstige nachgelagerte Besteuerung durch die Verlagerung ins
Rentenalter, wo die Steuerpflicht i.d.R. geringer ist als
während der Erwerbstätigkeit
 

 

Maßgeschneiderte Leistungspläne

Zu den besonderen Vorteilen der Abwicklung über eine freie Gruppen-Unterstützungskasse, zählt die Möglichkeit der maßgeschneiderten Leistungsplan-Gestaltung. Beispielhaft hierfür ist die Aufnahme sogenannter nicht lebenslanger Leistungen. Dies bietet dem Versorgungsanwärter den Vorteil, sich bestimmte Kosten, die sonst von ihm privat zu tragen wären, über sein Unternehmen mittels der Unterstützungskasse erstatten zu lassen. Es kann zwischen den angebotenen nicht lebenslangen Leistungen gewählt und somit ein spezieller Leistungsplan modular gestaltet werden, der auf die eigenen Bedürfnisse hin ausgerichtet ist. Hier sind im Einzelfall die Details zwischen dem Trägerunternehmen und der Unterstützungskasse abzustimmen. 

Mögliche Bestandteile eines Leistungsplanes: